skip to Main Content
Burberry: The Art Of Trench

Burberry: The Art of Trench

„Ich schau Dir in die Augen, Kleines.“ Wer erinnert sich nicht an diese Szene, als Humphrey Borgart auf diese coole, lässige Art im Burberry-Trench Filmgeschichte schrieb. Hätte er nur eine Jeans-Jacke angehabt, wäre die Szene niemals so legendär geworden, dessen bin ich mir sicher. Dieses stilbewusste Understatement, ist bis heute ein Klassiker geblieben und aus keinem modischen Kleiderschrank mehr wegzudenken.

Thomas Burberry, 1856

Die Geschichte

Thomas Burberry eröffnete 1956 in Basingstoke, Hampshire sein erstes Textilfachgeschäft und legte damit den Grundstein eines Weltunternehmens. Für das englische Militär entwickelt er einen neuartigen Baumwollstoff genannt Gabardine, bei dem das Gewebe beim Weben imprägniert wird. Dadurch wird der Stoff war sehr widerstandsfähig, behält aber seine leichte Form. Er entwirft für die Soldaten des 1. Weltkrieges einen Mantel, der vor Regen und Schmutz schützen soll und sich trotzdem fürs Reiten eignet. So hatte das erste Modell „Tielocken“ keine Knöpfe und wurde nur mit einem Gürtel gebunden. Der wetterbeständige Stoff und die praktische Schnittführung waren ausschlaggebend für den unglaublichen Erfolg. 1924 wurde das Modell mit Schulterklappen ergänzt und ist seither als Trenchcoat bekannt. Im gleichen Jahr entwirft Burberry das berühmte Karomuster (Haymarket Check), welches er als Muster für Futterstoff verwendet. Der Trenchcoat wird zum modischen Kleidungsstück.

burberry-01
burberry-06
burberry-03
/Volumes/Images/WORK FOLDER/To Be Vetted/bewa20120706/EDITORIAL/TO UPLOAD/100105_Russian Glamour_Feb 2010/Published/01_Anna_076.tif
burberry-05

Burberry erobert Hollywood

1930 wurde das erste Geschäft in Amerika eröffnet und schon bald entdeckte Hollywood den Trenchcoat. Audrey Hepburn trug einen im Film „Frühstück bei Tiffany“, Peter Seller jagte „Den rosaroten Panther“ in einem Burberry-Mantel. Die Stars rissen sich darum einen Mantel von Burberry tragen zu können. Deshalb konzentriert man sich Zusehends auf die Geschäfte in Amerika und verlor dafür Europa immer mehr aus den Augen, was zu einem Rückgang der Umsätze führte. Erst der junge britische Designer Christopher Bailey konnte 2001 frischen Wind in das Unternehmen bringen. Er kehrte das berühmte Karomuster nach aussen und brachte Burberry den grössten Umsatzwachstum seiner Geschichte ein.

Eddie Redmayne and Cara Delevingne
Eddie Redmayne and Cara Delevingne
Emma Watson
Emma Watson
Kate Middleton
Kate Middleton
burberry-11
Humphrey Bogart
Humphrey Bogart
James Bay and Rosie Huntington-Whiteley
James Bay and Rosie Huntington-Whiteley

Bildquellen: klicke auf die Bilder

Back To Top